Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

PKV erfüllt Beratungspflichten nicht – oder doch?

05.03.2018 – Wecker_Zeit_Fristen by_Timo Klostermeier_pixelio.deDer Bund der Versicherten kritisiert die PKV – so weit so bekannt. Der Stein des Anstoßes sind die “Leitlinien zum unternehmensinternen Tarifwechsel”. Die PKV-Anbieter hätten sich diesen Leitlinien unterstellt und damit versichert, dass Anfragen zeitig beantwortet und individuell beraten wird. Einige Unternehmen würden sich allerdings nicht daran halten Das sagt der PKV-Verband dazu.

Bianca Boss adressiert die Vorwürfe an die Anbieter: “Der Tarifwechsel erfolgt bei einigen Gesellschaften meist nur schleppend. Verbraucher müssen oft wochenlang auf Angebote warten”, so die BdV-Pressesprecherin. In den vergangenen Monaten habe es vermehrt Rückmeldungen aus der Mitgliederschaft des Verbraucherschutzvereins gegeben, dass einige PKV-Anbieter die selbst gesteckten Ziele hinsichtlich Bearbeitungszeit und Beratungsqualität beim unternehmensinternen Tarifwechsel nicht erfüllen.

In den Leitlinien ist unter anderem festgeschrieben, dass Anfragen von Privatversicherten innerhalb von 15 Arbeitstagen beantwortet werden sollen und ihnen eine individuelle Beratung durch das Versicherungsunternehmen zusteht. “Leider werden die Versicherer ihren eigenen Vorgaben regelmäßig nicht gerecht – zu Lasten der Versicherten, die viel zu lange auf konkrete Tarifwechselangebote warten und in dieser Zeit weiterhin höhere Beiträge ihres alten Tarifs zahlen müssen”, erklärt Boss.

Das sagt der PKV-Verband

Der Verband der privaten Krankenversicherung ist not amused über den Vorwurf und verweist auf unabhängige Stellen: “Die pauschale und nicht konkret belegte Kritik ist nicht nachvollziehbar. Die Tarifwechsel-Leitlinien haben deutliche Verbesserungen für die Versicherten gebracht, was auch unabhängige Verbraucherschutz-Zentralen ausdrücklich bestätigen.”

Tatsächlich sind die Vorwürfe nicht belegt, spricht der BdV doch von “einigen Unternehmen” und “Rückmeldungen aus der Mitgliederschaft des Verbraucherschutzvereins”. VWheute wird weiter berichten, wenn die Vorwürfe konkretisiert werden. (vwh/mv)

Bild: Uhr/Zeit (Timo Klostermeier / www.pixelio.de / PIXELIO)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten