Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

LV-Besitzer fühlen sich von Versicherern betrogen

13.03.2018 – Ausgespielt_Wuerfel_Brett_Bernd Kasper_pixelio.deDiese Umfrage sollte deutschen Lebensversicherern zu denken geben. Die Deutschen verlieren laut einer Studie massiv Vertrauen in das Produkt LV und nehmen die Versicherer in die Pflicht. 62 Prozent fühlen sich von den Versicherungen und ihren Verkaufsversprechen sogar getäuscht und schlecht beraten, also betrogen. Hat die Branche ausgepielt?

Die Ergebnisse der Studie von über tausend Befragten sprechen für sich, die Deutschen sind mit ihren Lebensversicherern stark unzufrieden -  ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

Verbraucher fuehlen sich von Lebensversicherern getaeuscht _ Repraesentativstudie_

Über tausend Befragte sehen sich von den deutschen Lebensversicherern getäuscht, sagt eine Studie des LV-Rükabwicklers Facto Financial Services AG. Nur noch wenig Vertrauen in die Lebensversicherung haben fast 80 Prozent, 62 Prozent sehen sich sogar getäuscht und schlecht beraten.

Knapp zwei Drittel der Befragten (63 Prozent) wissen derzeit nicht, wie sie auf die Entwicklungen rund um die Lebensversicherungen reagieren sollen und wer Hilfe bietet. Immerhin 30 Prozent wären bereit, ihre LV auch mit Verlust zu verkaufen. Das sind keine guten Zahlen für die Versicherer.

Verbraucher wissen nicht weiter

“Die Ergebnisse der Studie zeigen, wie sehr sich die Verbraucher von den Lebensversicherern allein gelassen fühlen”, erklärt Fabian Keller, CEO Facto Financial Services AG: “Deshalb helfen wir bei der Facto Verbrauchern, ihre Rechte wahrzunehmen und im Rahmen einer kostenlosen Ersteinschätzung aufzuzeigen, was in Sachen Rückabwicklung möglich ist.” (vwh/mv)

Bildquelle: Bernd Kasper / PIXELIO (www.pixelio.de)

Grafikquelle: Facto AG

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten