Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Goldene Woche für chinesische Unfallversicherer

05.10.2017 – bahnhof_schanghai_hyIn diesem Jahr fallen der chinesische Nationalfeiertag am 1. Oktober und der altehrwürdige Mondfesttag auf die gleiche Woche. Millionen Chinesen sind in dieser “Goldenen Woche” im Land unterwegs. Die Behörden sprechen von etwa 710 Millionen Menschen, die reisen. Viele davon gehen auch ins Ausland. Für die chinesischen Unfallversicherer kommt diese Woche somit einem regelrechten Verkaufsfest gleich.

Just vor den Feiertagen veröffentlichte der Verband Chinesischer Versicherer eine Studie, wonach die Unfallwahrscheinlichkeit in der Goldenen Woche im Jahresvergleich am höchsten ausfällt. Das befeuert zusätzlich den Verkauf von Unfallpolicen. Gefragt sind demnach hauptsächlich Reise- und Verkehrsunfallversicherungen mit einer Laufzeit bis zu einem Jahr. Einer der größten Versicherer PICC bietet eine Reiseunfallpolice für 1,30 Euro mit einer Laufzeit von einer Woche an, mit Versicherungssummen von 13.000 Euro bei Unfalltod und 1.300 Euro für medizinische Behandlungen.

Innerhalb von 20 Tagen hat PICC fast 30.000 Policen verkauft. Auch der Branchenführer China Life bietet eine Reiseunfallversicherung an: für einen Beitrag von umgerechnet 18,50 Euro kann man für 60 Tage bei einem Todesfall mit 17.000 Euro und bei einem medizinischen Behandlungsbedarf mit einer Leistung bis 1.900 Euro rechnen. Da die Reiseunfallpolicen eine kurze Laufzeit haben, werden sie meistens online abgeschlossen. Die Online-Verkaufsplattform von Ping An wurde zeitweise so oft besucht, dass sie kurzfristig völlig überlastet war. (hy)

Bild: Reisende in einem Bahnhof in Schanghai. (Quelle: hy)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten