Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Generation Y setzt verstärkt auf Service

17.05.2017 – brillentyp_fotolia_69329228Die klassische Hausratversicherung ist auch bei der Generation Y durchaus beliebt. Wesentlich kritischer betrachten die 20- bis 30-jährigen Deutschen hingegen die Servicequalität. Während sich nur die Hälfte von ihrem Versicherer verstanden fühlt, sind es laut einer aktuellen Studie von Guidewire in Mitteldeutschland sogar nur 42 Prozent.

Demnach ist für die Mehrheit (82 Prozent) zwar ein echter Ansprechpartner im Schadenfall besonders wichtig. Mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Befragten gibt jedoch an, dass sie gegebenenfalls Verträge und Schadenfälle auch online verwalten möchten. Allerdings scheinen die Jugendlichen in Fragen des Service nur schwer zu beeindrucken.

So musste fast ein Drittel (32 Prozent) der befragten 20- bis 30-Jährigen im Besitz einer Hausratversicherung in der Vergangenheit ihrem Versicherer einen Schadenfall melden. Knapp die Hälfte (48 Prozent) davon gibt an, dass die Schadenbearbeitung reibungslos verlief. In der Altersgruppe der Gruppe der 20- bis 23-Jährigen war hingegen lediglich ein Viertel diese Meinung (23 Prozent). Bei den 27- bis 30-Jährigen lag die Zufriedenheitsquote jedoch bei mehr als der Hälfte und damit über dem bundesweiten Durchschnitt (59 Prozent).

Zudem konstatierte die Studie auch deutliche regionale Unterschiede. Demnach gaben im Osten Deutschlands lediglich fünf Prozent der Befragten an, dass die Schadenbearbeitung “mühevoll war und mich nicht beeindruckte”. Im Süden Deutschlands vertrat hingegen mehr als ein Viertel (26 Prozent) der Befragten diese Meinung. (vwh/td)

Bildquelle: Fotolia

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten