Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

DAX und MDAX: Pensionsverpflichtungen gehen zurück

06.02.2018 – bav Altersvorsorge by_Bernd Kasper_pixelio.deDie aktuelle Zinsenwicklung wirkt sich positiv auf die Pensionsentwicklung der DAX- und MDax-Konzerne aus. Demnach sind die Pensionsverpflichtungen der DAX-Konzerne im Jahr 2017 um 1,4 Prozent auf 5,3 Mrd. Euro zurückgegangen. Bei den MDax-Konzernen sind diese um 1,3 Prozent auf 1,1 Mrd. Euro gesunken. Dies geht aus dem aktuellen “German Pension Finance Watch” von Willis Towers Watson hervor.

Gleichzeitig der Wert der Pensionsvermögen der DAX-Konzerne im vergangenen Jahr nach Angaben der Beratungsgesellschaft leicht auf 254,4 Mrd. Euro Ende 2017 (von 250,3 Mrd. Euro Ende 2016). Zudem stieg der Ausfinanzierungsgrad im DAX von 63,0 auf 64,9 Prozent. Für die Unternehmen im MDax konstatieren die Experten von Willis Towers Watson eine ähnliche Entwicklung.

“Diese erfreulich stabile Entwicklung verschafft den bAV-Verantwortlichen in den Unternehmen Luft, jetzt die für die Zukunft wichtigen Weichen zu stellen”, wird Thomas Jasper, Leader Retirement Western Europe von Willis Towers Watson, bei Leiter-bAV.de zitiert.

“Ob und wann der für die internationale Bilanzierung der DBO anzusetzende Zins wieder steigen wird, lässt sich derzeit noch nicht genau abschätzen. Klar ist jedoch, dass sich der nach HGB anzusetzende Zins in den kommenden Jahren vorhersehbar ungünstig entwickeln wird”, ergänzt Heinke Conrads, Leiterin der bAV-Beratung von Willis Towers Watson in Deutschland. (vwh/td)

Bildquelle: Bernd Kasper / PIXELIO (www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten