Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Apple will Automarkt aufmischen

19.04.2017 – 2017-04-18 15_45_39-Palo Alto_hero (2) - Windows-FotoanzeigeDer Computergigant Apple wird in Kalifornien selbstfahrende Autos testen. Die dafür nötige Erlaubnis der Behörden hat das Unternehmen aus Cupertino / Kalifornien erhalten. Damit heizt der Konzern die Gerüchte an, selbst in den Markt für autonomes Fahren einsteigen zu wollen, wie es wohl auch Google plant. Die Testfahrten können allerdings Gefahren für Leib und Leben bereithalten, wie die Vergangenheit zeigt.

Ein Auto von Tesla war in einen tödlichen Unfall verwickelt, eine Untersuchung ergab jedoch später, der Autopilot habe korrekt funktioniert und die Schuld sei beim Fahrer zu suchen. Anders stellt sich die Sache bei einem Unfall eines autonomen Vehikels des Internetgiganten google (Alphabet) dar. Das Auto war Frontal in einen Linienbus gekracht und der Konzern hatte die Schuld, zumindest teilweise, auf sich genommen.

Die Genehmigung für Apple erlaubt Testfahrten in drei Autos mit je sechs Insassen, die genutzten Autos sind allesamt 2015 Lexus RX450h. Damit verdichten sich die Gerüchte, dass die Apfelfirma neben Iphones künftig auch Autos anbieten möchte. Zuletzt hatte das Unternehmen bereits viele Autoexperten angeheuert und hinter verschlossenen Türen fleißig getüftelt und geforscht.

Chris Theodore, früherer Ford-Manager befeuert die Gerüchten von Apples Einstieg: “Apple spielt mit der Idee, mit einigen Kapazitäten in den Markt für autonomes Fahren einzusteigen. Es bedeutet allerdings nicht zwingend, dass Apple ein Auto bauen wird. Es kann sich auch lediglich um Software oder die Verbindung von Hardware mit eigenständiger (autonomer) Technologie handeln.” (vwh/mv)

Bild: Apple Palo Alto (Quelle: Apple)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten