Versicherungswirtschaft-heute

            Mobilsite

 

VWheute MÄRKTE & VERTRIEB

Versicherungsprodukte der Woche

20.07.2018 – Neu Joerg Brinckheger_pixelio.deDeutschland befindet sich derzeit in den Sommerferien. Wenig verwunderlich also, dass auch in den Produktwerkstätten der Versicherer gerade eine Schaffenspause überwiegt. Dennoch hat VWheute auch in dieser Woche noch einige Produktneuerungen ausgegraben. So befinden sich heute neue Angebote von Hiscox, der Allianz Deutschland und der SDK-Unternehmensgruppe auf der Ladentheke der Versicherungsprodukte. mehr…


Assekurata: Festverzinsliche Wertpapiere trotzen Nullzins

20.07.2018 – Geldbaum - by_I-vista_pixelio.deTrotz weiterhin niedriger Zinsen sind festverzinsliche Wertpapiere noch immer die wichtigste Anlageform in den Portfolios der deutschen Erstversicherer. Laut einem aktuellen Marktbericht von Assekurata investieren die Personenversicherer rund 90 Prozent sowie die Schaden- und Unfallversicherer etwa drei Viertel ihrer Kapitalanlagen in Rentenpapiere. Mit einem höheren EZB-Leitzins rechnen die untersuchten Versicherer hingegen nicht. mehr…


In eigener Sache: VWheute erscheint in neuem Layout

20.07.2018 – vwheute_logo_2018Wissen vernetzt und transformiert in die Praxis. In mehr als 23.850 Beiträgen hat die Redaktion von VWheute in den letzten fünf Jahren börsentäglich die Navigation durch den Tag an aktuell rund 12.800 Abonnenten in der Versicherungsbranche verschickt. Nach mehr als 1.250 Ausgaben inklusive Breaking News wird der Tagesreport zum 6. August 2018 Teil des neuen Digitalprodukts be.in.VALUE. mehr…




Frühere Meldungen:

Euler Hermes: Gipfel des Wachstums ist überschritten

19.07.2018 – AbschwungNach mehreren Jahren des Wachstums sieht Euler Hermes erstmals wieder dunkle Wolken am Konjunkturhimmel aufziehen. So geht der Kreditversicherer zwar davon aus, dass sich das das Wachstum rund um den Globus auch 2018 und 2019 fortsetzen wird. Allerdings rechnen die Ökonomen damit, dass sich der Konjunkturzyklus seinem Ende neigt. mehr…


AGCS: Weniger Schiffsverluste und weniger Schäden

19.07.2018 – Schiff_GDVSchiffsunfälle und Totalschäden waren im vergangenen Jahr weiter rückläufig. So wurden 2017 insgesamt 94 Totalverluste von Schiffen über 100 Bruttotonnen gemeldet. Das entspricht einem Rückgang von vier Prozent gegenüber dem Vorjahr (2016: 98). Dies geht aus dem neuen “Safety & Shipping Review 2018″ der Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) hervor. mehr…


Bayerische: Impulse für die Geschäftssteuerung

19.07.2018 – Daten_Sturm_PixelioIn Zeiten von Niedrigzinsen und überbordender Regulierung kommt es entscheidend auf die Ertragskraft der Schaden-/Unfall-Versicherer an. Gerade auch in Unternehmensgruppen mit Fokus auf die Lebensversicherung ist es heute von großer Bedeutung, dass auch der Schaden-/Unfallversicherer einen spürbaren Beitrag zur Konzernfinanzierung leistet und damit von strategischer Bedeutung auch für die unternehmerische Zukunft ist. mehr…


Barmenia setzt auf digitalen Vertrieb

18.07.2018 – Vertrieb_112558462_FotoliaDer Wuppertaler Krankenversicherer Barmenia will seinen Vertrieb auf digitale Säulen stellen. Dazu kooperiert das Unternehmen seit 1. Juli 2018 mit Yext. Dabei sollen künftig alle Informationen zu den 38 Geschäftsstellen und 1.100 Versicherungsvermittlern auf einer zentralen Plattform gemanagt werden. Zudem sollen diese über alle wichtigen digitalen Kanäle synchronisiert werden. mehr…


Lebensversicherer können bei ZZR auf Enlastung hoffen

18.07.2018 – Lebensversicherung_FotoliaDie deutschen Lebensversicherer können derzeit auf Entlastungen bei der Zinszusatzreserve hoffen. Laut aktuellem Marktausblick der Ratingagentur Assekurata hat die Branche der ZZR seit ihrer Einführung im Jahr 2011 bereits 60 Mrd. Euro zugeführt. Lag der durchschnittliche Garantieanspruch ohne ZZR Ende 2017 noch bei 2,77 Prozent, reduziert sich dieser einschließlich auf 2,03 Prozent. mehr…


Lloyd’s tippt auf Frankreich und sticht Buchmacher aus

18.07.2018 – FrankreichDer Marktwert der deutschen Mannschaft lag vor dem WM bei 880 Mio. Euro, das der Franzosen bei einer Mrd. Euro. Das haben einige Wettexperten als Grundlage für ihre WM-Tipps genommen. Lloyd’s of London hingegen errechnete die gesamte Versicherungssumme der einzelnen Spieler in einer Mannschaft. Mit 1,88 Mrd. Dollar war die Equipe Tricolore das wertvollste Team. Und auch Electronic Arts, der Publisher von Computerspielen wie der FIFA-Reihe, lag zum dritten Mal bei WM-Turnieren richtig. mehr…


Coface: Frankreich verliert Marktanteile in Afrika

17.07.2018 – flagge_frankreich_lupo_pixelioIm Fußball hat sich Frankreich mit dem WM-Titel am vergangenen Wochenende zwar wieder an die Spitze gesetzt. Bei den globalen Exporten verliert die “Grande Nation” laut einer aktuellen Studie des Kreditversicherers hingegen zunehmend an Boden. So ist der französische Beitrag zwischen 2000/2001 und 2017 von 4,7 auf lediglich drei Prozent gesunken. mehr…


- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten