Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Zurich-Vorstand: Kunde ist kein “Schadenfall”

04.04.2014 – schroegenauer_hermann_foto_zurichHermann Schrögenauer, Vertriebsvorstand der Zurich Leben in Deutschland, sagt im Gespräch mit dem Korrespondenten der Versicherungswirtschaft Wolfgang Otte zur manchmal etwas intransparenten Kommunikationspraxis beim Thema fondsgebundene Versicherungsprodukte:

“Der Kunde hat ein Anrecht darauf, zu verfolgen, ob wir verantwortungsvoll mit seinem Geld umgehen. Wenn ein Kunde, der 30 Jahre lang monatlich 100 Euro einzahlt, bei Ablauf als Leistungs- oder Schadenfall bezeichnet wird, dann liegt allein in der Wortwahl schon ein Fehler. Schließlich ist es sein Geld, das er der Gesellschaft anvertraut hat.” Das vollständige Portrait über den 44-jährigen Wiener ist in der aktuellen Ausgabe der Versicherungswirtschaft Heft 4/2014 in der Rubrik Personen & Programmeunter dem Titel “Im Profil Hermann Schrögenauer – Wenn das Kundenvertrauen nachlässt, hilft eine starke Marke” erschienen.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten