Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Zurich ernennt neuen Verwaltungsrats-Präsidenten

13.09.2013 – Swaan_de_Tom_CV_Big_72dpi_kleinTom de Swaan ist zum neuen Präsidenten des Verwaltungsrates der Zurich-Gruppe bestellt worden. Der Niederländer folgt auf Josef Ackermann, der nach dem Freitod des Finanzvorstandes Pierre Wauthier von diesem Posten zurückgetreten ist.

Seit April 2006 gehört de Swaan dem Verwaltungsrat der Zurich-Gruppe und der Zurich Versicherungsgesellschaft AG an. Seit August 2013 ist er Vizepräsident des Verwaltungsrates der Zurich-Gruppe. De Swaan war von Januar 2001 bis Ende 2006 nicht-geschäftsführendes Mitglied des Board der Financial Services Authority in Großbritannien. Seine Nachfolge als Vizepräsident des Verwaltungsrates der Zurich-Gruppe übernimmt Fred Kindle, der ebenfalls seit 2006 dem Verwaltungsrat der Zurich-Gruppe und der Zurich Versicherungsgesellschaft angehört. Im Zusammenhang mit dem schicksalhaften Freitag des ehemaligen Zurich-Finanzchefs Wauthier wies Ackermann gestern bei einer Buchvorstellung in Berlin die Vorwürfe zurück, der Druck auf Wauthier sei zu hoch geworden: “Der Selbstmord des Finanzchefs kam für uns alle überraschend”, sagte er. Die im Brief enthaltenden Vorwürfe seien „in keiner Weise nachvollziebar”. Wauthier habe sich nie zuvor bei irgendjemandem „auch nur ansatzweise über mich beklagt”. Im Abschiedsbrief hatte Wauthier den Verwaltungsratschef Ackermann als einzigen Manager namentlich erwähnt und ihn für sein aggressives Gesprächsklima verantwortlich gemacht. Auch die Witwe Wauthiers sieht in Ackermanns Führungsstil offenbar einen Grund für den Selbstmord ihres Mannes.

Foto: Tom de Swaan, Präsident des Veraltungsrats der Zurich-Gruppe (Quelle: Zurich)

Links: Lebenslauf Tom de Swaan (PDF)Lebenslauf Fred Kindle (PDF), Ackermann legt Aufsichtsratsmandat bei Siemens nieder

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten