Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

“Zinserhöhung im Dezember wird wahrscheinlicher”

30.10.2015 – “Die Botschaft der Fed verstärkt meine Ansicht, dass eine Zinserhöhung – entgegen der allgemeinen Marktmeinung – noch vor Jahresende erfolgen könnte”, glaubt Larry Hatheway, Chefökonom bei GAM. Demnach sei die US-Notenbank optimistischer als von den Märkten bislang erwartet, konstatiert der Experte. Vielmehr seien diese “über den Inhalt der gestrigen Mitteilung überrascht” gewesen.

“Ein Zinsschritt im Dezember sollte nicht ausgeschlossen werden. Die Fed könnte sich dazu entscheiden, falls sich die Situation am US-Arbeitsmarkt weiter verbessert und sich bei der verarbeitenden Industrie Anzeichen einer Bodenbildung und möglichen Trendwende zeigen”, kommentiert Hatheway weiter.

Zudem sehe der US-Arbeitsmarkt “angesichts der derzeitigen Anzahl offener Stellen und sehr wenigen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe solide aus”, erklärt der GAM-Chefökonom. Dies habe dazu geführt, “dass die Wahrscheinlichkeit eines Zinsschrittes im Dezember auf 46 Prozent angestiegen ist. Davor lag diese Zahl bei 34 Prozent”, so Hatheway. (vwh/td)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten