Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Zehnder zur Betriebsrente: Wettbewerb statt Opt-out

24.04.2014 – andreas-zehnder-150“Statt Opting-out muss es heißen: Opting-in”, sagt Andreas J. Zehnder, Vorstandsvorsitzender des Verbands der Privaten Bausparkassen zum Thema Betriebsrente. “Käme es zu einer Einengung auf eine Betriebsrente, gingen weitere Freiheitsgrade verloren.”

In seinem Gastkommentar im Handelsblatt stellt sich Andreas J. Zehnder gegen den “sanften Zwang”, den er von Bankenverband und GDV favorisiert sieht: “Zur Begründung solcher Überlegungen wird angeführt, dass die derzeit hochgradig individualisierte Entgeltumwandlung einer effizienteren Abwicklung im Wege stehe. Mit dem gleichen Argument ließen sich radikalere Ansätze rechfertigen wie: ‘Alles in einen staatlichen Pensionsfonds!’”

Sein Plädoyer lautet: “Wettbewerb ist doch am ehesten in der Lage, auf Dauer ein bedarfsgerechtes Angebot bereitzustellen.” (vwh)

Foto: Am Beginn der Diskussion zur Betriebsrente stellt sich Andreas J. Zehnder gegen das Opting-Out-Modell. (Quelle: Verband der Privaten Bausparkassen)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten