Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

XL Group verpflichtet Michael Biermann als Risikoingenieur

31.10.2014 – michael_biermannXL Group hat im Bereich Haftpflicht das Team in Deutschland mit Michael Biermann als neuem Risikoingenieur verstärkt. Ab sofort wird er als Practice Leader Automotive & Industrial Production für die Beurteilung von Haftpflichtrisiken – insbesondere für Produkterückruf-Policen – zuständig sein und die Schadenabwicklung unterstützen. Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt.

“Dank seines umfassenden Know-hows und seiner langjährigen Erfahrung in der Automobilzulieferindustrie ist Michael Biermann die perfekte Verstärkung für unser Team”, sagte Markus Kälin, Head of Casualty Risk Engineering. Michael Harth, Country Manager XL Group in Deutschland, ergänzte: “Die Kraftfahrzeug-Zulieferindustrie ist eine tragende Säule der deutschen Wirtschaft.” Die Verpflichtung von Michael Biermann sei daher wichtig für XL Group in Deutschland.

Michael Biermann wechselt von ACE zu XL Group, wo er als Haftpflicht-Risikoingenieur im Bereich Automobilzulieferindustrie tätig war. Zuvor war er beim Automobilzulieferer Borg Warner Turbo Systems als Manager Gewährleistung tätig. Zwischen 1997 und 2011 arbeitete Biermann in leitenden Positionen bei der Adam Opel GmbH und General Motors (GM).

Zeitgleich mit der Verpflichtung Biermanns organisiert XL Group auch das internationale Haftpflicht-Risiko-Engineering neu, um spezifischer auf Kundenbedürfnisse eingehen zu können. “In den vergangenen Jahren hat das Risiko-Engineering von XL Group stark an Profil gewonnen und konnte sein Angebot stetig ausweiten. Kunden wissen unsere Dienstleistungen zu schätzen”, so Kälin weiter. (vwh)

Bild: Michael Biermann (Quelle: XL Group)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten