Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Wettbewerbsausnahmen für Versicherer existenziell

05.11.2014 – “Die Erneuerung der Ausnahmen vom EU-Wettbewerbsrecht sind existenziell für die europäische Versicherungswirtschaft”, erklärt William Vidonja vom Europäischen Versicherungsverband Insurance Europe. Die Regelung IBER läuft März 2017 aus. Die EU prüft, inwieweit die Ausnahmen weiterhin notwendig sind.

Für Versicherer bestehen unter der Abkürzung seit 2010 Ausnahmeregelungen vom allgemeinen Kartellrecht. So dürfen sie sich für gemeinsame Erhebungen und Studien zusammentun. Darüber hinaus erlaubt IBER die gemeinschaftliche Übernahme von Risiken, durch Rückversichererpools beispielsweise sowie der Austausch von Daten.

Ob überhaupt Bedarf an einer Neugestaltung der Ausnahmeregelung besteht, hat die EU-Kommission in einer Umfrage ermitteln wollen, die gestern geendet hat.

“Die Fortführung der europäischen Zusammenarbeit mit IBER “, so William Vidonja in einem Statement zu diesem Anlass, “ist von entscheidender Wichtigkeit in der Entwicklung von Produkten und in der Preisgestaltung.”

Ohne die gesetzliche Sicherheit, die IBER gewährleiste, befürchtet Insurance Europe schädliche Auswirkungen auf den Versicherungsmarkt und daraus folgend schwerwiegende wirtschaftliche Folgen für die Versicherten. (vwh)

Link: EU prüft Wettbewerbsbestimmungen für Versicherer (Tagesreport, 06.08.2014)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten