Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Wenning: “Beziehungen nach Moskau nicht abschneiden”

22.12.2014 – werner_wenning_bayerIn der deutschen Industrie mehren sich die Stimmen gegen die immer schärferen Sanktionen gegen Russland. So warnte Werner Wenning, Aufsichtsratsvorsitzender der Bayer AG, in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung die Politik davor, “die Beziehungen nach Moskau jetzt nicht abzuschneiden”.

“Man sollte sich hüten, die über Jahrzehnte entwickelten Handelsbeziehungen zu unterbrechen”, sagte der Top-Manager. Weltweit tätige Unternehmen hätten sich mit den Verhältnissen vor Ort zu arrangieren hätten: “Wir Unternehmer können uns nicht jedes Mal das politische System aussuchen”, sagte Wenning. So könne man “nicht bei jedem Umsturz die Maschinen mitnehmen, das Land verlassen und sagen: Wir kommen wieder, wenn ihr unserem Verständnis von Demokratie entsprecht”. (vwh/td)

Bild: Werner Wenning (Quelle: Bayer AG)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten