Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Wechseln in den Vorständen der W&W-Gruppe

08.04.2014 – Wuestenrot-LogoIn den Führungsgremien der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) kommt es zu Veränderungen. Neuer Finanzvorstand der W&W AG wird – wie bereits in den Vorständen der Württembergischen Versicherungen – Michael Gutjahr (57). Er folgt auf Jan Martin Wicke (45). Dieser wird den Vorsorge-Spezialisten zum 30. April 2014 verlassen, um Vorstand der Talanx AG in Hannover zu werden, wo er den Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherung Deutschland verantworten soll. Zudem soll er – vorbehaltlich der Zustimmung der dafür zuständigen Gremien – Vorstandsvorsitzender der Talanx Deutschland AG und der HDI Kundenservice AG werden.

Gutjahr trat 1988 in die heutige Württembergische Lebensversicherung ein. Der Mathematiker war daraufhin Vorstand sowohl der Leonberger als auch der Wüstenrot Bausparkasse und ist seit 2009 Vorstand der W&W AG, wo er auch als Personalvorstand und Arbeitsdirektor wirkt. Im Zuge der Übernahme des Finanzressorts durch Gutjahr kommt Susanne Pauser (43), die seit April 2013 Generalbevollmächtigte Personal der W&W AG ist, eine größere Verantwortung zu. Im Zuge der Veränderungen verringert sich die Anzahl der Vorstandsmitglieder der W&W AG von vier auf drei Personen.

Zudem steht eine weitere personelle Veränderung an: Ruth Martin (59) scheidet zum 31. März 2014 altershalber aus den Vorständen der Württembergischen Versicherungen aus. Damit wird der Generationenwechsel im Ressort Lebensversicherung vorbereitet. Martins Aufgaben werden im verbleibenden vierköpfigen Vorstand verteilt. (vwh)

Links: Berichterstattung auf dem Fachportal CFO World, Vollständige Pressemeldung der W&W

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten