Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Versicherungsrechtler fordert Stornoverbot der LV

28.05.2014 – schwintowski_hu_berlinHans-Peter Schwintowski, Experte für Versicherungsrecht an der Berliner Humboldt-Universität und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Bundes der Versicherten (BdV) e.V. fordert ein Verbot, Lebensversicherungen vor Ablauf zu stornieren. Der Professor begründet diese Forderung mit dem kalkulatorischen Modell der Lebensversicherung.

Demnach sieht er in der Kündigung der Versicherung eine Verletzung des Gerechtigkeitsprinzips, bei der die verbleibende Versichertengemeinschaft unverhältnismäßig benachteiligt würde. Dabei handelt es sich keineswegs um unbedeutende Einzelfälle. Erst im Sommer letzten Jahres meldete der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) ein Rekordstornovolumen in Höhe von insgesamt 14,4 Mrd. Euro für das Jahr 2012.

Bild: Hans-Peter Schwintowski, Professor an der Berliner Humboldt-Universität fordert ein Stornoverbot der LV. (Quelle: Humbold-Universität/Schwintowski)

Links: Website Juristische Fakultät, Lehrstuhl Prof. Schwintowski, Versicherungsrechtler Schwintowski fordert Stornoverbot der Lebensversicherung

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten