Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

„Versicherungen haben eine stabilisierende Wirkung”

18.12.2013 – merkel9872Auf der GDV-Jahrestagung 2010 war Bundeskanzlerin Angela Merkel Gastrednerin. Die Versicherer erwarten sich jetzt von der neuen Regierung zukunftsweisende Impulse. VWheute hat zentrale Äußerungen der Kanzlerin über die Bedeutung der Branche zusammengestellt. 

Die Kanzlerin lobte damals vor dem Hintergrund der Finanzkrise insbesondere das langfristige Agieren der Versicherungen: „Sie platzieren Ihre Anlagen – das ist auch sehr wichtig für den Rhythmus, in dem unsere Gesellschaft funktioniert – sehr oft mit langen Zeithorizonten.” Sie führte die Bankenkrise wesentlich darauf zurück, „dass zu kurzfristig gedacht wurde”. Insofern sei es gut, „dass Versicherungen, was lange Zeithorizonte anbelangt, eine stabilisierende Wirkung auf die Finanzmärkte haben.“ Auch angesichts der Tatsache, dass in den USA der Versicherer AIG in einer Linie mit den großen Banken gerettet werden musste, war diese Äußerung bemerkenswert treffsicher mit Blick auf die Lage in Deutschland.

Mit Blick auf die Bankenbranche kommentierte Merkel einmal: „Kaltblüter im Winter – sie bewegen sich nicht“. Doch auch trotz mancher scharfer Äußerung in Richtung Finanzbranche war Angela Merkel auch am Höhepunkt der Krise immer konstruktiv und hat ihren pragmatischen und diplomatischen Stil behalten. Ihr war stets bewusst, dass die Versicherer als bedeutende Lenker von Kapitalströmen für die weitere Bewältigung der Krise dringend gebraucht werden.

Welche Probleme dabei auf die Versicherungsbranche zukommen werden, hat Angela Merkel schon 2010 genau erfasst. Im Hinblick auf das Niedrigzinsumfeld betonte sie ausdrücklich, dass Exit-Strategien aus den Krisenmechanismen relativ schnell stattfinden sollten. Allerdings hat sie auch erkannt, dass dies nur global abgestimmt funktionieren kann und langwieriger Abstimmungen mit den Partnern bedarf, in Europa aber auch transatlantisch. Die Finanzkrise muss in der neuen Legislaturperiode also weiterhin zentrales Thema bleiben, nicht nur aus Sicht der Versicherungsbranche. (mh)

Foto: Bundeskanzlerin Angela Merkel (Quelle: vvw)

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten