Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

D&O-Versicherung ist Antibiotikum für Unternehmenslenker

26.03.2015 – Manager_Drubig-Foto_fotoliaOb Vorstand oder Geschäftsführer – Unternehmenslenker sind wie innere Organe eines Menschen. Erzeugen sie durch ihr Handeln Dysfunktionen, gefährden sie den gesamten Körper, so Christian von Göler und Stefan Peters, Geschäftsführer der Best Gruppe. Aufgrund ihrer Funktion ist die Haftung somit wesentlich schärfer als für andere Mitarbeiter.

Seit Ende der 1980er-Jahre wird in Deutschland die Managerhaftpflicht auf dem Markt angeboten. Typische Versicherungsform ist die Firmenversicherung, so die Experten in einem Fachbeitrag für die Online-Magazin experten-plattform.de. Allerdings können Manager auf eigene Kosten eine persönliche Managerhaftpflicht abschließen.

Auf dem deutschen Markt gebe es derzeit etwa 20 Anbieter, die sich u.a. in den Deckungserweiterungen unterscheiden. Die Leistungshöhe sei im Schadensfall zudem durch die vereinbarten Deckungssummen begrenzt. Bei Vereinen und gemeinnützigen Institutionen liegen diese bei maximal einer Mio. Euro, bei mittelständischen Unternehmen aus Industrie, Handel und Handwerk zwischen einer und fünf Mio. Euro, so die Experten weiter. (vwh/td)

Bild: Drubig-Foto / Fotolia

Link: Der vollständige Beitrag

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten