Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Versicherer: Markenführung mangelhaft

12.02.2015 – Meier_Kortwig„Man muss nicht über die Budgets einer Allianz oder Ergo verfügen, um eine starke Marke aufzubauen“, sagt Hans Meier-Kortwig, Geschäftsführer der GMK Markenberatung. Allerdings, das will er anhand einer aktuellen Studie herausstellen, fehlt es im Top-Management der Versicherer mitunter an der Aufmerksamkeit für die Markenführung.

Nur in 27 Prozent der befragten Versicherungsunternehmen sind die Markenverantwortlichen laut Studie der Ansicht, dass die Kunden ein einheitliches Bild der Marke haben. Wenig verwunderlich, laut Online-Portal AV-Finance, da auch nur 33 Prozent der Mitarbeiter ein einheitliches Bild der Marke haben.

Hans Meier-Kortwig: Grundlagen für den Markenerfolg sind eine klare und handlungsleitende Markenpositionierung, Konsequenz in der internen und externen Implementierung sowie Kontinuität in der Markenführung. (vwh/ku)

Bild: Hans Meier-Kortwig, der Inhaber der Kölner Markenberatung GMK. (Quelle: GMK)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten