Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Neue Vernetzung, neue Märkte, neue Kooperation

06.08.2014 – telschow-daimler-150Mehr als eine halbe Million Kunden haben im ersten Halbjahr Policen rund um das Auto bei Daimler abgeschlossen. Über den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs wollen die Stuttgarter ihre Kunden künftig begleiten. Aufgrund der zunehmenden Vernetzung des Automobils werden neue Konzepte gefragt sein, prognostiziert Ingo Telschow, Vorsitzender der Geschäftsführung Daimler Insurance Services, im Sommerinterview mit VWheute.

VWheute: Herr Telschow, wir wollen mal nachhaken. Im Interview mit der Versicherungswirtschaft, Ausgabe 6/2014, prognostizierten Sie: „Bei der Vermittlung von automobilbezogenen Policen an den Endkunden werden wir künftig noch mehr Menschen von unseren Angeboten überzeugen und dabei den gesamten Lebenszyklus des Fahrzeugs begleiten.“ Gibt es schon konkrete Erfolge oder Pläne?

Telschow: Das Jahr 2014 ist für uns bisher recht erfreulich verlaufen. Im ersten Halbjahr haben wir über eine halbe Million Kunden in aller Welt von unseren Versicherungslösungen rund um das Automobil überzeugt und damit das hohe Vorjahresniveau nochmals gesteigert. Am Anfang des Fahrzeuglebenszyklus informieren wir unsere Kooperationspartner aus der Versicherungswirtschaft bereits in der Entwicklungsphase eines neuen Modells über dessen mercedes-typische Sicherheitsfeatures. Dadurch können wir unseren Mercedes-Kunden attraktive Konditionen bei der Kfz-Versicherung ermöglichen, weil unsere Versicherungspartner honorieren, dass ein Auto mit dem Stern auf der Haube ein besonders sicheres Auto ist. Den Lebenszyklus entlang wollen wir ebenfalls aktiver werden und unseren Kunden verstärkt überzeugende Lösungen anbieten, etwa auf dem Gebiet der Garantieverlängerung im Anschluss an die Herstellergarantie oder auch für Gebrauchtfahrzeuge.

VWheute: Was sind Ihre Prioritäten im zweiten Halbjahr 2014 ?

Telschow: Wir haben uns vorgenommen, das dynamische Wachstum unseres Geschäfts beizubehalten und gemeinsam mit unseren Partnern aus der Versicherungswirtschaft weiterhin nachhaltige Erfolge zu erzielen.

VWheute: Was sind Ihre Visionen für 2014/15 ?

Telschow: Auf dem Gebiet der Industrieversicherung wird es sicherlich auch im kommenden Jahr darum gehen, den Umgang mit neuen Risikofeldern, etwa Cyberrisiken, weiter zu optimieren. Im Bereich Automobilversicherung werden durch die zunehmende Vernetzung des Automobils ebenfalls neue Konzepte gefragt sein. Und nicht zuletzt wollen wir im Belegschaftsgeschäft auch im neuen Jahr dafür sorgen, dass Daimler-Mitarbeiter auch in Zukunft von attraktiven Angeboten rund um die betriebliche Altersversorgung, die private Vorsorge sowie den Privatschutz profitieren können.

VWheute: Ihre persönlichen Wünsche für den Rest des Jahres ?

Telschow: Da es auf dieser Welt bereits genügend Risiken gibt, die wir nicht beeinflussen können, würde ich mir etwas weniger von Menschen erzeugte Risiken wünschen – etwa deutlich weniger Anlässe für Kriegsberichterstattung in den Medien. Außerdem wünsche ich mir natürlich möglichst viele zufriedene Versicherungskunden sowie einen erfolgreichen Bundesliga-Start für Borussia Dortmund.

VWheute: Wo verbringen Sie oder haben Sie in diesem Jahr Ihren Sommer-Urlaub verbracht?

Telschow: Ich verbringe meinen Urlaub in Kroatien. Dort werde ich beim Segeln in aller Ruhe und Besonnenheit den weitsichtigen Umgang mit Naturrisiken üben.

Die Fragen stellte VWheute-Redakteurin Silvia Ellinger.

Foto: Ingo Telschow, Vorsitzender der Geschäftsführung Daimler Insurance Services (Quelle: Daimler Financial Services)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten