Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Verdi beharrt auf 5,5 Prozent mehr Lohn

28.04.2015 – Vor der zweiten Verhandlungsrunde für die Innendienst-Beschäftigten der Versicherungsbranche beharrt die Gewerkschaft Verdi auf ihrer Forderung nach einer Tarifanhebung von 5,5 Prozent. “Aus unserer Sicht rechtfertigen die hervorragenden Geschäftsergebnisse und die hohen Leistungen” die Tarifforderung, sagte Martina Grundler, Bundesfachgruppenleiterin Versicherungen bei Verdi.

Zudem erwarte man, “dass die Arbeitgeber ein verhandlungsfähiges Angebot vorlegen”, so Grundler weiter. “In der ersten Runde lagen die Einschätzungen zur Lage der Branche weit auseinander”, so die Verdi-Vertreterin. Darüber hinaus habe die große Tarifkommission bereits am 10. April beschlossen, dass es zu Warnstreiks kommen werde, falls die Arbeitgeber “kein entsprechendes Angebot” vorlegen, bestätigte Grundler.

Die Gewerkschaft kündigte zudem eine Protestaktion vor Beginn der Verhandlungen an. Nach Verdi-Angaben wird mit rund 500 Teilnehmern gerechnet. (vwh/td)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten