Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Unternehmen müssen bei digitalen Mitarbeitern umdenken

03.06.2015 – dwight_cribb“In vielen Unternehmen muss ein Umdenken stattfinden, um gute, digitale Mitarbeiter zu gewinnen”, fordert Dwight Cribb, Geschäftsführer der gleichnamigen Personalberatung. So verändere “die Digitalisierung das Leben nicht nur hinsichtlich der Informationsbeschaffung. Sie bedingt einen Strukturwandel”, so der Experte gegenüber VWheute.

Demnach würden Top-Digitalkräften dem “Was, wo und in welchem Rahmen” einen größeren Stellenwert zukommen lassen als dem “Wieviel”. So stünden die monetären Anreize “hinter der Arbeitskultur, der Art und Weise, wie zusammengearbeitet wird, und den Herausforderungen, die eine Position mit sich bringt”, so der Personalexperte. Die Unternehmen müssten “vor allem offen für die Kultur der Digitalen zu sein”.

Zudem zwinge die Digitalisierung die Unternehmen, “althergebrachte Strukturen und Prozesse zu überdenken, anzupassen und gegebenenfalls aufzugeben”. Dennoch wüssten oftmals nicht, “wie sie diese immensen Veränderungen überhaupt angehen sollen”. (vwh/td)

Bild: Dwight Cribb (Quelle: Dwight Cribb Personalberatung GmbH)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten