Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Übernimmt die Versicherungswirtschaft genügend Risiken?

18.09.2013 – Allerdissen-98Diese Frage stellt Hans Jürgen Allerdissen, Geschäftsführer der Deutschen Verkehrs-Assekuranz-Vermittlungs-GmbH und neuer Vorsitzender des Versicherungsschutzverbandes (DVS) in einem Interview mit der Versicherungswirtschaft (Heft Nr. 18/2013) und gibt die Antwort gleich selbst.

“Angesichts neuer Risiken im Hinblick auf Internet, Leumund und Lieferkette mache ich mir Sorgen, ob die Versicherungsbranche genügend Risiken übernimmt” sagt Allerdissen im Gespräch. Auch die allgemeine Entwicklung macht ihm Sorgen: “Es gibt Trends, die mich beängstigen. Es gibt eine Sichtweise die mich beunruhigt und die mir in der Tat Angst machen. Es gibt einen Trend hin zur Aufsplitterung von Versicherungsportfolios in die Bereiche Einzelhandel, mittelständisches Firmenkundengeschäft und Fachhandel sowie Industrie. Aus einem sind drei geworden und natürlich sind sie kleiner und volatiler. Innerhalb dieser Gruppen wird der Versicherte nicht mehr als ein einzelner Kunde betrachtet. Vielmehr will man Rentabilität in allen Sparten.”

Foto: Hans Jürgen Allerdissen, Geschäftsführer der Deutschen Verkehrs-Assekuranz-Vermittlungs-GmbH und neuer Vorsitzender des Versicherungsschutzverbandes (Quelle: vvw)

Link: Einzelheftbestellung Versicherungswirtschaft

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten