Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Solvency II: Lebensversicherer haben Reformen eingeleitet

14.11.2014 – thorsten_wagner_kpmgDie deutschen Lebensversicherer haben bereits Reformen in die Wege geleitet, um sich den neuen Herausforderungen durch Solvency II und das LVRG zu stellen, meint Thorsten Wagner, Director bei KPMG im Versicherungsbereich.

Er erwartet zudem, “dass Unternehmen sich mittel- bis langfristig zusammenschließen werden, um die gestiegenen Anforderungen an die Eigenmittelausstattung leichter erfüllen zu können”. Demnach sehe man Handlungsbedarf bei den Lebensversicherern, “um Schwankungen der Eigenmittelsituation auf Grund kurzfristiger Änderungen des Kapitalmarkts antizipieren zu können”. Dabei könne die durch das LVRG und Solvency II entstehende Eigenmittellücke “nur aus Eigenfinanzierung oder mit Hybridkapital geschlossen werden”. Dies werde allerdings die Profitabilität von Lebensversicherungen sowohl für Aktionäre wie für Versicherungsnehmer gleichermaßen reduzieren. (vwh/td)

Bild: Thorsten Wagner. (Quelle: KPMG)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten