Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Sinn will Eurozone verkleinern

29.04.2014 – hans-werner-sinn-150Hans-Werner Sinn, der Präsident des Ifo-Institutes, will die Eurozone verkleinern. Länder, “die gar nicht wettbewerbsfähig werden können” schlägt er einen temporären Austrit vor. “Der Run auf Staatsanleihen aus Griechenland, Portugal und Spanien bedeutet nicht, dass die Euro-Krise beendet ist.”

Ein Austritt von einem Jahrzehnt könnte dazu dienen, dass die betroffenen Länder “durch die Abwertung ihre Wettbewerbsfähigkeit wieder herstellen, Reformen machen und so weiter, und wenn sie dann wieder ihre Wirtschaft in Ordnung gebracht haben”, wieder zurück könnten. Im Interview mit dem Deutschlandfunk erklärte Hans-Werner Sinn weiter: “Was wir hier versuchen, sie alle krampfhaft im Euro halten, wird ein extrem teures Unterfangen und es dient im Wesentlichen dazu, dass die Anleger aus aller Welt ihr Geld wiederkriegen.” (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten