Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Signal Iduna mit neuen Vorständen

04.12.2013 – SignalidunaDie Aufsichtsräte der Konzernobergesellschaften der Signal Iduna Gruppe, Dortmund/Hamburg, haben Martin Berger (48) zum 1. Januar 2014 neu in den Vorstand des Gleichordnungskonzerns bestellt. Der gebürtige Münsteraner übernimmt das Finanzressort vom Vorstandsvorsitzenden Ulrich Leitermann, der dieses Ressort bisher in Personalunion mitbetreut hat.

Ebenfalls neu in den Vorstand berufen wurde Stefan Kutz (45). Er übernimmt zum 1. Juli 2014 die Leitung der Sach-, Haftpflicht-, Unfall- und Kraftfahrtversicherung sowie die Rückversicherungsangelegenheiten der Signal Iduna Gruppe. Kutz folgt Klaus Sticker, der dem Vorstand seit 1998 angehört und Mitte 2014 in den Ruhestand wechseln wird.

Martin Berger absolvierte nach seiner Ausbildung zum Versicherungskaufmann ein Betriebswirtschaftsstudium in Göttingen. 1999 wurde er zum Steuerberater, 2001 zum Wirtschaftsprüfer bestellt. Zuletzt war er für ein international arbeitendes Wirtschaftsprüfungsunternehmen in führender Position tätig.

Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Betriebswirtschaftsstudiums promovierte Stefan Kutz in Versicherungsbetriebslehre an der Universität zu Köln. Anschließend bekleidete er Führungs- und Vorstandspositionen in verschiedenen Versicherungsunternehmen. Seit dem 1. September 2013 ist er als Generalbevollmächtigter für die Signal Iduna Gruppe tätig. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten