Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Sigmar Gabriel: Rente mit 69 eine “bekloppte Idee”

18.08.2016 – sigmar-gabriel-150Bundeswirtschaftsminister und SPD-Chef Sigmar Gabriel hat die Forderung der Bundesbank nach einer Reform des Renteneintrittsalters, den die Zentralbank am Montag in ihrem Monatsbreicht erhoben hatte, entschieden zurückgewiesen. Der Vizekanzler bezeichnete die Vorschläge als “bekloppte Idee”, wie die Börsen-Zeitung berichtet.

In ihrem Monatsbericht hatte die Bundesbank ihren Vorschlag damit begründet, dass nur durch eine längere Lebensarbeitszeit ein weiteres Sinken des Rentenniveaus nach 2030 verhindert helfen könne.

Gabriel meinte, dass man als Banker bei der Zentralbank auf solche Ideen kommen könne: “Das sind alles Leute mit hohem Einkommen, geringer körperlicher Belastung, einer hohen Lebenserwartung und sehr großen Renten”, so der Vizekanzler weiter.

Indes haben Wirtschaftspolitiker der Union den Vorschlag der Zentralbank begrüßt und zeigten sich für die Idee offen, zwischen den Jahren 2030 bis 2060 das Renteneintrittsalter schrittweise auf 69 Jahre zu erhöhen. (vwh/mvd)

Bild: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (Quelle: Wirtschaftsministerium)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten