Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Seraina Maag: “Das Prinzip des Versicherns ist gefährdet”

11.09.2015 – Maag“Das Prinzip des Versicherns ist gefährdet”, warnt Seraina Maag, President & Chief Executive Officer bei AIG auf dem Münchener DVS Symposion 2015. Die Versicherungsindustrie müsse aufpassen, dass sie in Zukunft relevant bleibe. In Zeiten des wachsenden Konkurrenzdrucks seien es nicht nur die Wettbewerber “in Risk”, um die man sich Sorgen machen müsse, sondern auch die Entwickler neuer Technologien.

Die Führungsmanagerin aus der Schweiz fordert die Versicherer auf, sich den dynamisch verändernden Rahmenbedingungen des Geschäfts anzupassen. Die Branche erlebe gegenwärtig eine Revolution der Vernetzung. Alle Unternehmen werden zunehmend angreifbar. “Wir müssen neue Fragen stellen und bereit sein, neue Erkenntnisse zu gewinnen. Das exponentielle Tempo des Wandels ist überwältigend”, konstatiert Maag.

Die Generation Y indes sei treibende Kraft der vernetzten Revolution. Das Verständnis für ihre Bedürfnisse sei ausschlaggebend für die künftige Arbeit der Versicherungsplayer. Die Zusammenarbeit mit den sogenannten “Millienials” müsse gestärkt werden.

Dass neues Personal eher zufällig in die Versicherungsindustrie kommt, sei ein zusätzliches Problem. Vor allem Data Scientists werden in der Branche gebraucht, wandern bevorzugt aber zu digitalen Global Playern wie Google oder Facebook ab (siehe DOSSIER). (mst)

Bild: Seraina Maag, President & Chief Executive Officer bei AIG (Quelle: mst)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten