Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Schick: System der privaten BU ist gescheitert

01.02.2016 – gerhard_schick_privat“Wir brauchen dringend gesetzliche Standards für die Berufsunfähigkeitsversicherung, die den juristischen Scharmützeln der Versicherer ein Ende setzen”, sagt Gerhard Schick, finanzpolitischer Sprecher der Grünen in der Welt am Sonntag. “Sonst ziehen die Kunden immer den Kürzeren.” Er treibt damit die Diskussion im Nachgang einer BU-Statistik, die der GDV Anfang des Jahres veröffentlicht hat, auf die Spitze.

Experten wie Michael Franke, Chef der Ratingagentur Franke und Bornberg, hatten hier angemerkt, dass das Zahlenwerk viele Fragen offen lassen. Gleichzeitig sei an der BU-Regulierung grundsätzlich nichts auszusetzen.

Dennoch kritisiert Gerhard Schick die BU-Praxis grundsätzlich: Die Versicherer bedienten sich “undurchsichtiger Klauseln im Kleingedruckten, um Zahlungen zu vermeiden.” In seinen Augen, schreibt die WamS, ist die private Berufsunfähigkeitsversicherung gescheitert. (vwh/ku)

Bild: Gerhard Schick, finanzpolitischer Sprecher der Grünen. (Quelle: Privat)

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten