Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Schäuble will Versicherer bei Infrastrukturprojekten im Boot haben

02.02.2015 – Schaeuble_BmF_Ilja_C_HendelBundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) begrüßt Bemühungen für die Versicherungswirtschaft, sich mehr an Infrastrukturprojekten beteiligen zu können. Hier sieht er die Chance für Versicherer, den Auswirkungen der Niedrigzinspolitik zu begegnen, wie er beim Neujahrsempfang des GDV erläuterte.

“Wir werden alle finanziellen Spielräume nutzen, um die Investitionen zu verstärken”, zitiert das Handelsblatt Wolfgang Schäuble. Weiterer direkter staatlicher Unterstützung für die Vorsorge erteilte er eine Absage.

“Wir vertrauen darauf, dass die Branche neue Produkte entwickelt, die dem Marktumfeld – sprich: den niedrigen Zinsen – ebenso gerecht werden wie den künftigen regulatorischen Anforderungen”, nahm Schäuble indirekt Stellung gegenüber der Forderung von GDV-Präsident Alexander Erdland.

Dieser hatte die “schwarze Null”, den ausgeglichenen Haushalt, zum Anlass genommen, die Nöte der Versicherungswirtschaft ins Spiel zu bringen: “Die dadurch gewonnenen Spielräume sollte die Regierung nutzen, damit die Vorsorgelücke nicht noch größer werde”, sagte Erdland in seiner Rede. (vwh/ku)

Bild: Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (Quelle: Bundesfinanzministerium/ Ilja C. Hendel)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten