Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Schadenregulierung: Automatisierung als Hindernis

26.03.2014 – peter-wesselhoeft-150“Gerade in der Schadenregulierung dürften der Automatisierung sehr enge Grenzen beschieden sein”, sagt Peter Wesselhoeft, Präsident des Versicherungsmaklerverbandes VDVM. Dennoch beobachte er bei den Versicherern eine Tendenz, Prozesse zu “industrialisieren”.

Im Interview in der aktuellen Ausgabe der Versicherungswirtschaft geht der Maklerlobbyist darauf ein, dass “Schlechterreichbarkeit von heute häufig in Callcentern zusammengefassten Sachbearbeitern, ausgelöst durch Unterbesetzung, Überlastung und durch Know-how-Defizite der betreffenden Personen” große Hindernisse bei der Schadensregulierung darstellen. “Der Sachbearbeiter hat keine Kenntnis vom und keine Verbindung zum betroffenen Versicherungsnehmer. ” Sein Urteil: “Die Qualität der Schadenregulierung seitens der Versicherer ist in viel zu vielen Fällen unbefriedigend.”

Foto: Maklerlobbyisst Peter Wesselhoeft kritisiert Mängel durch Industrialisierung der Schadensregulierung.

Link: “Keine Verbindung zu den Versicherten.” (Das komplette Interview in Versicherungswirtschaft 03/2014)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten