Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Rekord-Manager vor dem Absprung

08.12.2015 – klesyk_andrzej_foto_andrzej_barabaszAm 14. Dezember sollte Andrzej Klesyk eigentlich sein achtes Dienstjubiläum als Vorstandsvorsitzender des führenden polnischen Versicherers PZU begehen. Polnischen Medienberichten zufolge wird der Top-Manager allerdings heute von seinem Amt zurückgetreten. Die neue Regierung unter der rechtskonservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) dürfte maßgeblichen Anteil daran haben.

Die Führung der an der Warschauer Börse gelisteten PZU gilt als Herkulesaufgabe. Rochaden in den Ministerposten oder Regierungswechsel, wie jetzt mit der Machtübernahme durch die rechtskonservative Recht und Gerechtigkeit (PiS), haben fast schon historisch direkte Auswirkungen auf das Management des Unternehmens. Der Konzern liegt mit rund 35 Prozent in den Händen des polnischen Staates. Die übrigen Aktien befinden sich in Streubesitz.

Seit 1989 haben mittlerweile 15 Manager den Versuch unternommen, Kontinuität beim Versicherer aufzubauen. Dem Harvard-Absolventen Andrzej Klesyk gelang das mit einer Rekord-Amtszeit von acht Jahren am besten. Der Konzern beherrscht etwa die Hälfte des Sachversicherungsmarktes und rund 25 Prozent des Lebensversicherungsgeschäfts in Polen.

Große Chancen auf die Nachfolge Klesyks dürfte sich nach polnischen Medienberichten der PiS-nahe Jung-Manager und ehemalige Sekretär im Schatzministerium Michał Krupiński ausrechnen. (mst)

Bild: Andrzej Klesyk (Quelle: Andrzej Barabasz)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten