Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

“Provisionen sind ein Relikt der Vergangenheit”

29.07.2015 – Rauch_Dieter_Vdh“In spätestens zehn Jahren sind Provisionen ein Relikt der Vergangenheit”, sagt Dieter Rauch, Geschäftsführer des Verbundes Deutscher Honorarberater (VDH GmbH). “Wir leben nicht auf einer Insel und der Trend in den EU-Ländern geht deutlich in Richtung Honorar”, betont der Experte in einem Interview mit Das Investment.

“In den USA liegt der Anteil der Honorarberatung bei 70 Prozent, dort hat man aber auch 30 Jahre Vorsprung. Wir haben erst vor 15 Jahren begonnen, das Modell zu entwickeln”, ergänzt der VDH-Geschäftsführer. Zudem seien “etwa 2.000 Personen, die nicht ausschließlich, aber überwiegend Honorarberater sind. Bei uns im VDH sind derzeit 564 Unternehmen angeschlossen. Dort agieren etwa 1.550 Berater”, ergänzt Rauch.

Allerdings gebe es “noch Baustellen insbesondere in der PKV, wo es nur zwei Anbieter von Honorartarifen gibt, das ist nicht ausreichend. In allen anderen Bereichen können Sie heute mit jedem Maklerversicherer arbeiten”, so der VDH-Geschäftsführer. (vwh/td)

Link: “In spätestens zehn Jahren sind Provisionen ein Relikt der Vergangenheit”

Bild: Dieter Rauch (Quelle: VDH)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten