Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

PKV-Direktor Leienbach: Maßnahmen reichen bei weitem nicht aus

10.07.2014 – Volker Leienbach_PKV-VerbandIm Editorial der aktuellen Ausgabe der Verbandszeitschrift PKV publik (Ausgabe 5), lobt PKV-Verbandsdirektor Volker Leienbach zwar die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Pflegereform, die den Betroffenen mehr Leistungen zukommen lässt, allerdings:

“Nun ist die Politik aber auch in der Verantwortung, den Bürgern zu erklären, dass die beschlossenen Maßnahmen bei Weitem nicht ausreichen werden, um die gesamten Kosten zu decken. Die Pflegepflichtversicherung wird eine Teilkaskoversicherung bleiben, die in vielen Fällen eine erhebliche Finanzierungslücke im Pflegefall lassen wird. Auf jeden Fall muss deutlich gesagt werden, dass die Pflegereform nicht alle Probleme lösen kann. Wer sicher sein will, im Falle der Pflegebedürftigkeit gut betreut zu sein, kommt um eine zusätzliche individuelle Vorsorge nicht herum.” (vwh)

Bild: Volker Leienbach, Direktor des Verbandes der Privaten Krankenversicherung fordert von der Politik mehr Kommunikation in Sachen privater Pflegevorsorge. (Quelle: PKV)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten