Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Pflegezusatz erfolgreich trotz aller Unkenrufe

18.09.2014 – Leienbach_150Die Linken ignorieren mit ihrer Forderung nach Abschaffung der staatlichen Pflegezusatzversicherung eine zentrale Herausforderung in unserer Gesellschaft, sagt PKV-Direktor Volker Leienbach: “Denn das Umlageverfahren der Sozialen Pflegepflichtversicherung stößt in Zeiten des demografischen Wandels an seine Grenzen.”

“Mit der geförderten Pflegezusatzversicherung hat die Politik deswegen im vergangenen Jahr die Möglichkeit geschaffen, etwas gegen die drohende Finanzierungslücke im Pflegefall zu tun” schreibt Volker Leienbach im Editorial der aktuellen Ausgabe von PKV-Publik: “Fakten widerlegen eindrucksvoll alle Unkenrufe beim Start der geförderten Pflegezusatzversicherung, dass überwiegend ältere Menschen mit hohem Pflegerisiko dieses Angebot nutzen würden und daher ein deutlicher Beitragsanstieg zu befürchten wäre.”

Denn mehr als die Hälfte der Versicherten seien jünger als 50 Jahre und mehr als 460.000 Vertragsabschlüsse der Nachweis, dass diese Möglichkeit der Absicherung auf beeindruckende Weise genutzt werde. (vwh)

Link: Aktuelle Ausgabe von PKV-Publik (Heft 7/14) (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten