Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Neuer Landesdirektor für Tiroler Versicherung in Südtirol

09.08.2013 – Die Tiroler Versicherung präsentierte am Donnerstag den Brixner Pierluigi Siri als neuen Landesdirektor. Siri soll unter anderem den Ausbau der Geschäfte im benachbarten Trentino vorantreiben.

1821 wurde das Unternehmen noch als „Tirolisch-Vorarlberg‘sche Feuer-Versicherungsanstalt“ für das historische Tirol gegründet. Nach dem Ersten Weltkrieg musste die Geschäftstätigkeit in Südtirol und im Trentino eingestellt werden, erst im Jahr 2006 kehrte der Versicherer in seinen ehemaligen Heimatmarkt zurück.
Mittlerweile ist man mit elf Brokern und 27 Agenturen landesweit in Südtirol und im Trentino vertreten. Die Prämienzuwächse sind zweistellig.
2012 wurden in Südtirol insgesamt 1.309 Schäden mit einer Gesamtsumme von 2,742 Mio. Euro abgewickelt. Die Zahl der Versicherungsverträge konnte im Vorjahr von 8.000 auf 10.200 (plus 27,5 Prozent) gesteigert werden. Im ersten Halbjahr 2013 seien 1.300 Verträge dazu gekommen. Die Bestandsprämien wurden im Vorjahr von 5,5 auf 7,9 Mio. Euro (plus 43,6 Prozent) ausgebaut.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten