Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

LVRG: Erhebliche Vorfinanzierungslasten für Versicherer

12.05.2015 – BeenkenVersicherer, das konstatiert Matthias Beenken, sind durch das LVRG gezwungen, “erhebliche Vorfinanzierungslasten” zu schultern. In der Lebensversicherung seien die Abschlussprovisionssätze im Durchschnitt seit 2011 unverändert und Bestandsprovisionen in der Ausschließlichkeit noch nicht die Regel.

Matthias Beenken kommentiert das Ergebnis einer Erhebung unter Versicherungsvermittlern: „In der Ausschließlichkeit liegt das durchschnittliche Abschlussprovisionsniveau nur geringfügig über 25 Promille, bei Maklern und Mehrfachagenten jedoch deutlich darüber“, erläutert Beenken die Ergebnisse. „Entsprechend müssen die Versicherer nun, je nach Vertriebsmix, erhebliche Vorfinanzierungslasten schultern.“

Die LVRG-bedingte Umstellung der Provisionssätze wird für die kommenden zwölf Monate erwartet. (vwh/ku)

Bild: Matthias Beenken, Lehrstuhlinhaber an der Fachhochschule Dortmund. (Quelle: Fachhochschule Dortmund)

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten