Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

“Lieber qualifizierte Weiterbildung als Pflichtstunden”

03.07.2015 – frank_rottenbacher_afw“Lieber 15 Stunden qualifizierte Weiterbildung als 40 Pflichtstunden mit einem Bauchladen an Inhalten pro Jahr”, sagt AfW-Vorstand Frank Rottenbacher anlässlich der Verabschiedung der neuen IDD-Vermittlerrichtlinie. “Wenn Vermittler Zeit in Weiterbildung investieren, dann sollen sie auf jeden Fall davon inhaltlich profitieren und nicht ihre Zeit absitzen”, so der Experte.

Laut AfW-Mitteilung habe man eine zweijährige Übergangsfrist vereinbart. Dies bedeute, dass die IDD in der Zeit der Bundestagswahl 2017 inkrafttreten werde. “Wir gehen daher davon aus, dass die nationale Umsetzung zeitnah starten wird, um nicht nur das Gesetz, sondern auch dann nachfolgend die Verordnung rechtzeitig vor Beginn des heißen Wahlkampfes fertig zu haben”, so Rottenbacher weiter. (vwh/td)

Bild: Frank Rottenbacher (Quelle: AfW)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten