Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

“Lebenprodukte zu komplex für Vergleichsportale“

09.12.2015 – Michael Kluettgens Towers Watson - Quelle David GorrTrotz der digitalen Welle gehört der Vertrieb der Zukunft nicht zwangsläufig den Internetportalen. “Lebenprodukte sind zu komplex, um sie zu vergleichen. Kunden informieren sich nur online, tätigen den Abschluss aber offline”, sagt Michael Klüttgens, Leiter der Towers Watson Versicherungsberatung.

Im Rahmen der Vorstellung des Vertriebswege-Surveys zur Personenversicherung von Towers Watson (siehe DOSSIER), stellt Michael Klüttgens klar, dass Rürup, Riester oder fondsgebundene Lebensversicherungen derzeit zu komplex gestaltet seien, um sie auf Vergleichsportalen sinnvoll analysieren zu können.

Dennoch gehe er davon aus, dass in absehbarer Zeit auch in diesem Bereich eine Produktstandardisierung erfolgen werde, die es Internetportalen ermögliche, auch komplexe Garantieprodukte anzubieten. “Ein einfaches Lebenprodukt wie MoneyMaxx war seiner Zeit einfach zu früh voraus”, stimmt ihm Ulrich Wiesenewsky, Leiter der Vertriebswegestudien, zu. (dg)

Bild: Michael Klüttgens, Leiter der Towers Watson Versicherungsberatung. (Quelle: David Gorr)

Autor:
- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten