Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

“Krankenhausreform ist keine nachhaltige Lösung”

15.06.2015 – thomas_reumann_dkgDie geplante Krankenhausreform der Bundesregierung “ist noch keine nachhaltige Lösung fürihre zentralen Probleme”, sagte Thomas Reumann, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), gegenüber der PKV-Publik. Zwar gebe es einige gute Ansätze, was beispielsweise die Finanzierung der tatsächlichen Kosten angehe. Andere Vorschläge hätten “aber das Potenzial, diese positiven Ansätze wieder zunichte zu machen”.

Vielmehr sei eine faire und stabile Finanzierung für die Krankenhäuser wichtig, “um eine bestmögliche medizinische Versorgung erbringen zu können”. Daher müsse “ein bedarfsnotwendiges, wirtschaftlich geführtes Krankenhaus seine Kostensteigerung, etwa für Personal, Energie und Versicherungen, aus der regelhaften Preisanpassung bezahlen können”.

Allerdings beinhalte die Reform “einige gute Ansätze, was die bessere Finanzierung der tatsächlichen Kosten der Krankenhäuser angeht, etwa bei den Kosten der Qualitätsvorgaben”, betonte Reumann weiter. (vwh/td)

Link: Das vollständige Interview in der PKV-Publik

Bild: Thomas Reumann, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) (Quelle: DKG)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten