Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

“Kostendiskussion bei Versicherungen fehlgeleitet”

27.10.2015 – Laarmann_BarmeniaChristoph Laarmann, Vorstand und Chefaktuar der Barmenia Versicherungen, hält Kostendiskussionen und damit verbunden das Thema Provisionen bei Versicherungsprodukten für fehlgeleitet, weil auch bei anderen Kapitalanlageprodukten wie Investmentfonds Vertriebskosten entstünden. Im Interview mit der Versicherungswirtschaft verteidigt er auch das Konzept der Lebensversicherung.

“Im Vergleich zu Investmentfonds sind Lebensversicherungen nicht zu teuer”, wehrt sich Laarmann gegen die pauschale Kritik. Zudem werde gerne der Grundgedanke der Lebensversicherung vergessen: Nämlich der Risikoausgleich im Kollektiv und über die Zeit. “Dies bietet kein Bank- oder Fondsprodukt in vergleichbarer Weise.” (vwh/ku)

Bild: Christoph Laarmann, Vorstand und Chefaktuar der Barmenia Versicherungen. (Quelle: Barmenia)

bestellen_vwh

Link: Im Profil: Christoph Laarmann. Chefaktuar, zum veränderten Berufsbild des Versicherungsmathematikers, in VW 10/15 (Einzelbeitrag, 3,81 €)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten