Versicherungswirtschaft-heute
Sonntag
11.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

Kleinlein: “Lebensversicherer trudeln“

24.11.2016 – axel_kleinlein_bdvDer Bund der Versicherten (BdV) hat Lebensversicherungsunternehmen zu deren eigener Lage und zum Markt befragt. Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des BdV: “Die Lebensversicherer befinden sich im Trudeln. Die Branche zeigt sich nicht stabil.”

Axel Kleinlein rät von Neuverträgen ab: “Wir warnen davor, mit dem Hinweis auf einen geringfügig höheren Garantiezins nun im Jahresendgeschäft ein ansonsten ohnehin schwaches Produkt abzuschließen.” Auch sollte die Politik bei der Rentenreform umdenken: “Lebensversicherer sind keine verlässlichen und stabilen Partner für eine Rentenreform”, so Kleinlein. Der BdV schrieb die zwanzig größten Lebensversicherer sowie die öffentlichen Versicherer an. Es waren auch anonyme Antworten möglich, es antworteten neun Unternehmen.

“Offensichtlich hofft ein großer Teil der Branche noch immer, mit Intransparenz die Krisenlage auszusitzen”, konstatiert Kleinlein. Mit Blick auf Mitwettbewerber wurden von den Befragten zudem mehrfach Befürchtungen geäußert, dass demnächst ernste Schieflagen von Unternehmen zu befürchten seien, schreibt der BdV.

Kleinlein fasst zusammen: “Wenn sich mehr als die Hälfte der Antwortenden um eine Aussage zur Stabilität des eigenen Unternehmens drückt, ist offensichtlich etwas im Argen. Mit den Erkenntnissen aus der Befragung der Unternehmen, müssen wir davon ausgehen, dass die Auffanggesellschaft Protektor in den nächsten Jahren einen Pleitekandidaten retten muss.” (vwh/mv)

Bild: Axel Kleinlein (Quelle: BdV)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten