Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

“Kein Limit – keine Lieferung”

10.12.2015 – mark_vetter“Kreditversicherer leisten einen wichtigen systematischen Beitrag zur Stärkung und Förderung von Unternehmensinitiativen”, sagt Mark Vetter, Vertriebsleiter der Düsseldorfer Transkura GmbH. So können Forderungsausfälle nicht nur den Fortbestand eines Einzelunternehmens gefährden, die von Waren-Kreditversicherungen aufgefangen werden können.

Sie bewahren auch “die Volkswirtschaft insgesamt vor negativen Folgen”, betont der Experte in der kommenden Ausgabe des Beratermagazins Value. Demnach könne die wirtschaftliche Entwicklung von Unternehmen durch die zunehmende Arbeitsteiligkeit, fortschreitende Globalisierung und volatilere Märkte können nicht mehr mit Bestimmtheit in die Zukunft extrapoliert werden.

So bedeute der “Paradigmenwechsel von der Ex-Post-Betrachtung zur Ex-Ante-Analyse bedeutet einen wichtigen Schritt für zukunftsfähigen und nachhaltigen Kredit-Versicherungsschutz”, erläutert der Experte.

Denn durch “Transparenz unternehmerischer Planungspolitik können nicht nur kurzfristige betriebswirtschaftliche Entwicklungen festgestellt werden, sondern auch unbegründet negativ auf eine Bonität wirkende Einflüsse aufgeklärt werden”, erläutert Vetter gegenüber Value (siehe DOSSIER). (vwh/td)

Bild: Mark Vetter (Quelle: privat)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten