Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Kehrt Generali-Chef Greco zurück nach Zurich?

14.12.2015 – Greco_GeneraliGenerali-Chef Mario Greco gilt als Top-Kandidat für die Nachfolge von Martin Senn als CEO der Zurich Versicherung. Laut Schweizer Wirtschaftsmagazin Bilanz kämen nämlich nur eine Handvoll Kandidaten in Frage. Erweitern Turbulenzen bei der AIG jetzt diesen Kreis?

Interimschef Tom de Swaan hätte durch seine Erwartungen – Versicherungsbackground, Entrepreneurial Leader, CEO-Erfahrung – den Kandidatenkreis entsprechend eingegrenzt. Mario Greco, der bereits 2009 als Nachfolger von Jim Schiro gehandelt worden war, hat bis 2012 das Lebens- und Sachversicherungsgeschäft in Zürich geleitet. Turbulenzen bei der American Insurance Group könnten hier allerdings wieder weitere Spekulationen nähren. Denn Konzernchef Peter Hancock greift durch. Finanzchef David Herzog musste jetzt mit drei weiteren Vorständen den Hut nehmen. Der 55-jährige war seit 2008 CFO bei der AIG.

Ein Wechsel für Greco zurück käme früh, “doch Zürich mag für den polyglotten Ex-McKinsey-Mann mehr Charme haben als das wenig mondäne Triest, und die Bezahlung liegt mit über acht Millionen Franken fast doppelt so hoch.” (vwh/ku)

Bild: Mario Greco, CEO der Assicurazioni Generali. (Quelle: Generali)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten