Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Kauder: Arbeitslosigkeit nicht für Rente anrechnen

01.04.2014 – volker-kauder-150In der Diskussion über die Rente mit 63 pocht der Fraktionsvorsitzende der Union im Bundestag, Volker Kauder (CDU), auf Nachbesserungen. “Ich bestehe darauf, dass wir eine Regelung finden, bei der eine Frühverrentungswelle ausgeschlossen ist”, sagte er dem Focus. “Deshalb will die Union, dass nach dem Stichtag 1. Juli 2014 Zeiten von Arbeitslosigkeit nicht mehr berücksichtigt werden.”

Bislang lehnt Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) dies ab. Kauder räumte ein: “Da sind wir in der Koalition noch nicht ganz einig.” Er lasse mit sich darüber reden, wie das Instrument zur Verhinderung von Frühverrentungen ausgestaltet werde.

Foto: Volker Kauder will die Frühverrentungswelle verhindern (Quelle: wikipedia)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten