Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Kassow wechselt von Allianz zur Ergo

27.06.2016 – Laut der Wirtschaftswoche heuert Ergo den ehemaligen Commerzbank-Vorstand Achim Kassow an. Zuletzt war er Regionalleiter Süd bei der Allianz Deutschland und soll nun der Chef der Ergo Deutschland AG werden, einem von drei Teilkonzernen des Erstversicherers. Die Munich-Re-Tochter wollten den Bericht nicht bestätigen.

Vorstandschef Markus Rieß führt das deutsche Geschäft derzeit in Personalunion. Er kennt Kassow aus seiner Zeit bei der Allianz. Kassow war 2010 als Privatkunden-Vorstand der Commerzbank abgelöst worden. Der heute 49-Jährige wurde sogar als Nachfolger des langjährigen Commerzbankchefs Klaus Peter Müller gehandelt. “Kassow hatte zwar viele Ideen. So wollte er etwa die Filialen samstags öffnen. Doch schlussendlich brachte er den Geschäftsbereich nicht voran”, kommentiert die Wirtschaftswoche.

Danach war er Chef der zur Allianz gehörenden Oldenburgischen Landesbank (OLB). Die unter deren Dach geführte Allianz Bank wurde aber eingestellt. Rieß baut die Führungsmannschaft von Ergo radikal um. Erst am Donnerstag hatte der Versicherer mitgeteilt, dass der für das Auslandsgeschäft verantwortliche Jochen Messemer den Konzern verlässt. “Die Ergo-Mutter Münchener Rück will endlich Ergebnisse sehen. Dass Kassow eine solche Sanierung bewerkstelligen kann, hat der 49-Jährige bislang nicht bewiesen”, schreibt die Zeitung. (vwh/dg)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten