Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Kantak will SDK zum “führenden Gesundheitspezialisten machen”

06.05.2015 – Kantak_SDK1“In spätestens fünf Jahren wollen wir der führende Gesundheitsspezialist für Privat- und Firmenkunden in Deutschland sein”, sagt Ralf Kantak, Vorstandsvorsitzender der SDK Krankenversicherung. So gehe es nicht mehr nur um die Erstattung von Artrechnungen. Vielmehr sollten die Kunden darin unterstützt werden, gesund zu bleiben oder gesund zu werden, so Kantak.

“Deshalb investieren wir stärker in passgenaue Produktlösungen und Dienstleistungen”, sagte Kantak laut Unternehmensmitteilung. So plane man u.a. die Einführung eines Vorsorgetarifs in der Betrieblichen Krankenversicherung, sowie ein Zweitmeinungs-Verfahrens bei Krebs. Zudem plane die SDK im Betrieblichen Gesundheitsmanagement die Gründung der “gesundwerker eG”.

Zufrieden zeigte sich der SDK-Vorstandschef auch mit den ersten Ergebnissen des abgelaufenen Geschäftsjahres 2014. So habe die SDK einen Jahresüberschuss von 105 Mio. Euro erzielt. Dies entspreche einem Plus von 10,8 Prozent. Zudem habe der Versicherer die Beitragseinnahmen um sechs Mio. auf insgesamt 760 Mio. Euro steigern können. Dies sei ein Plus von 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Zusatzversicherten stieg um 3,3 Prozent auf 356.000. Der Anteil der Pflegeversicherungen stieg um 4,3 Prozent auf 124.000 Versicherte. (vwh/td)

Bild: Ralf Kantak, Vorstandsvorsitzender der SDK Krankenversicherung (Quelle: SDK)

Tags:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten