Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Ischinger: “Debakel für Russland”

04.03.2014 – wolfgang-ischinger-150Wolfgang Ischinger, ehemaliger Botschafter, Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz und seit 2009 Mitglied des Stiftungsrates der Allianz Kulturstiftung sieht in der Eskalation der Ukraine-Krim-Krise ein “riseiges Debakel für Russland”. Im Interview mit dem Deutschlandfunk sagte Ischinger auf die Frage, wie gefährlich die Situation derzeit ist:

“Diese Situation ist natürlich gefährlich. Sie kann auch noch gefährlicher werden. Aber weil das so ist, ist jetzt kühler Kopf gefragt. Dies ist nicht der Punkt, um den Fehler von 2008 zu wiederholen [...], 2008 hat nämlich das Nordatlantische Bündnis in der Tat zu Recht das russischen Vorgehen verurteilt, dann aber beschlossen, den sogenannten NATO-Russland-Rat, also das einzige bestehende Gremium, um solche Dinge mit Russland zu besprechen, zu suspendieren. Das war ein katastrophaler politischer Fehler, jedenfalls aus meiner Sicht. Und erfreulicherweise hat sich die Bundesregierung, haben sich andere Mitglieder der NATO gestern durchgesetzt, in einer achtstündigen Sitzung, diesen Fehler nicht zu wiederholen, sondern Russland Konsultationen im NATO-Russland-Rat anzubieten. Das ist richtig, das ist das Nutzen aller verfügbaren Mittel der Diplomatie. Darum geht es jetzt. Dies ist die Stunde – immer noch – der Diplomatie und nicht die Stunde der Eskalation. [...] Also, der Schaden, den die russische Politik für sich selber anrichtet, der ist jetzt schon erheblich, und der wird mit jedem Tag, den dieser Zustand dauert, immer größer. Da brauchen wir von uns aus nicht viel beizutragen. Das ist ein riesiges Debakel für Russland – so sehe ich das jedenfalls mittel- und langfristig.”  (vwh)

Bild: Wolfgang Ischinger, Leiter der Münchener Sicherheitskonferenz sieht für Russland ein “Debakel”. (Quelle: Kuhlmann/msc)

Links: Ischinger Bio/Allianz Kulturstiftung, Ischinger: “Debakel für Russland”

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten