Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Iggo: Quantitative Easing der EZB kommt gerade recht

03.03.2015 – chris_iggo_axaDurch die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sind die Renditen für Staatsanleihen gefallen. Deutschland hat dabei mehrere Staatanleihen mit Nullkupons begeben. “Man stelle sich das mal vor! Das würde ja bedeuten, dass Anleger Regierungen nicht nur Geld leihen, sie müssten auch noch Zinsen dafür zahlen, dass sie das tun”, meint Chris Iggo, CIO Fixed Income bei Axa Investment Managers.

So würden die europäischen Regierungen “derzeit davon profitieren, dass die Anleihemärkte ins Negative rutschen”, so Iggo weiter. Daher komme das Quantitative Easing (QE) der EZB gerade zum jetzigen Zeitpunkt recht, da dies sich positiv auf die Schuldendynamik in Europa auswirken werde.

“Die meisten Länder sind heute in einer viel besseren Situation als noch vor ein paar Jahren. Mit Ausnahme von Griechenland sind die Finanzierungskosten inzwischen deutlich unter dem nominalen BIP-Wachstum”, betonte Iggo. (vwh/td)

Bild: Chris Iggo (Quelle: Axa)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten