Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Huk-Coburg: Begleitendes Fahren mit Telematik

18.01.2016 – Weiler_HukHuk-Coburg-Chef Wolfgang Weiler zielt mit dem Telematik-Tarif, der im dritten Quartal kommen soll, vor allen Dingen auf junge Fahrer. “Man könnte den Tarif als Verlängerung des begleitenden Fahrens sehen”, sagt er in einem Interview. “Dies könnte auch für Eltern interessant sein.”

Die Telematik-Lösung, kündigt Wolfgang Weiler an, werde teurer als der Meldestecker, weil Technik in das Fahrzeug eingebaut werden muss. “Daher kommen nur jene Kundensegmente in Frage, die eine hohes durchschnittliches Beitragsniveau haben”, erklärt Weiler in der Börsen-Zeitung. Doch junge Fahrer können – zumindest hinsichtlich der Installation – aufatmen: “Die Kosten für den Einbau der Box übernimmt die Huk-Coburg.”

Ursprünglich wollte der Versicherer den Tarif früher starten, will sich zunächst auf den Unfallmeldestecker und die Lösung von Fragen zum Datenschutz und zur Datensicherheit konzentrieren.

Überstürztes Handeln angesichts digitaler Herausforderungen sieht er nicht angebracht. Weiler rät vor allen Dingen bei der Telematik zur Sorgfalt: “Dabei reicht es nicht, dass der Fahrer mit einer App das Fahrverhalten aufzeichnet, sofern er es gerade für opportun hält. Dies wäre eher ein Marketing-Gag.”

Mit zentralen Vorurteilen, die hieraus entstehen können, räumt er auf: “Nicht jeder, der schneller fährt als vorgeschrieben, ist ein Problem.” Es komme hier darauf an, die Situation inklusive Umgebungsverkehr im Auge zu haben.

Die Autoindustrie sei bei der Datenerhebung im Fahrersitz nicht mehr privilegiert. Dass die Daten automatisch dem Hersteller gehörten, “ist aus meiner Sicht nicht mehr ernsthaft vertretbar. Dies spiegelt der politische Wille in der EU”, sagt er. Der VW-Skandal habe das Vertrauen in die Hersteller erschüttert. (vwh/ku)

Link: VW-Selections. Mobilität im Wandel. Telematik, autonomes Fahren, Märkte, Tarife, Wettbewerb

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten